Birnen-Schoko-Kuchen mit Schmand

für den Teig

für den Belag

zum Verzieren und Garnieren

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Eier und Butter/Margarine dazugeben und in 2 Minuten mit dem Handrührgerät (Rührbesen auf höchster Stufe) zu einem glatten Teig verarbeiten.

Die Schokoladen-Raspel unterrühren. Einen Backrahmen auf ein gefettetes Backblech (30 x 40 cm) stellen, den Teig auf das Blech streichen. Die Birnen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 50 ml für den Belag abmessen. Die Birnen in feine Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Das Backblech in den Backofen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei etwa 180° ca. 25 Minuten backen.

Anschließend das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Boden erkalten lassen

Für den Belag die Sahne 1 Minute lang anschlagen. Puderzucker mit Vanillin-Zucker und Sahnesteif mischen, hinzufügen und die Sahne vollkommen steif schlagen. Schmand mit Birnensaft verrühren, Sahne unterheben und auf dem Boden verteilen. Den Belag mit Hilfe eines Löffels verzieren. Den Backrahmen vorsichtig mit Hilfe eines Messers lösen und entfernen. Puderzucker und Kakao mischen, auf den Kuchen sieben und mit den Schokoladenornamenten garnieren.

Kuchen in Stücke schneiden und servieren.

Tipp: Ohne Puderzucker und Kakaopulver ist der Kuchen gefriergeeignet. Maximal 1 Tag vor dem Verzehr zubereiten. Statt Birnen und Birnensaft eignen sich auch Aprikosen und Aprikosensaft.

zurück zu den Torten