Lachslasagne mit Dillcreme und Blattspinat

für 8 Portionen

Zutaten

Zubereitung

Vier Liter Wasser zusammen mit Salz und Öl zum Kochen bringen, die Nudeln darin nacheinander in zwei oder drei Portionen 13 bis 15 Minnten garen. Oder vorgekochte Lasage-Nudeln nehmen, die nur ca. 2-3 Minuten Garzeit im heißen Kochwasser brauchen. Anschließend die Nudeln abgießen, kurz kalt abschrecken und gut abtropfen lassen, dann jeweils 2 Lasagneblätter über Kreuz auf die Arbeitsfläche legen.

Inzwischen oder besser schon vorher die Schalotten pellen, sehr fein würfeln und in einer großen Pfanne in ca. 10 g Butter glasig dünsten. Mit 1/8 l Wermut und 2 El Limettensaft ablöschen. Die Creme fraîche unterrühren und alles zu einer dicklichen Creme einkochen lassen, das dauert ca. 30 Minuten. Den Dill hacken, unter die Creme rühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und vom Herd nehmen.

Das Fischfilet in acht Portionen à ca. 150 g schneiden, mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Limettensaft würzen und auf die vorbereiteten Nudeln legen. Auf jedes Fischstück gut einen Eßlöffel Dillcreme streichen, dann die Nudeln von rechts und links und unten und oben über dem Fisch zusammenklappen.

Den restlichen Wermut mit der Sahne und evtl. restlicher Dillcreme in einem Topf ca. 5 Minuten kochen lassen, dann in eine nicht zu tiefe feuerfeste Form gießen.

Die Nudelpakete hineinsetzen, mit etwas Butter bestreichen und mit Käsescheiben belegen.

Die Lasagne im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Einschubleiste in ca. 15 Minuten goldbraun überbacken.

Mit Blattspinat - s.u. - servieren.

Blattspinat

Spinat putzen, gründlich waschen und in reichlich kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, auf einem Durchschlag abtropfen lassen. Inzwischen die Butter in einem Topf schmelzen lassen, den Spinat darin schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack würzen.

zurück zur Rezeptseite