Lebkuchenparfait mit Armagnac-Kirschen

ein weihnachtliches Dessert

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Portwein mit Zucker und Eigelb in einer Edelstahlschüssel über dem heißen aber nicht kochenden Wasserbad dick und schaumig schlagen. Vom Herd nehmen und auf zerstoßenem Eis in 10-12 Minuten kaltschlagen. Die steif geschlagene Sahne zusammen mit den Lebkuchenbröseln, Zimt und Mandelöl locker unter den Eischaum heben und in eine vorgekühlte Form geben. Anschließend im Gefriergerät fest werden lassen.

Vor dem Anrichten die Form kurz in kaltes Wasser tauchen, damit sich das Parfait leichter löst. Das Parfait auf eine Platte stürzen, die Form abnehmen und das Dessert zusammen mit den Armagnac-Kirschen servieren.

Hinweis: Statt in einer großen Form können Sie das Lebkuchenparfait auch bestens in kleinen Portionen einfrieren. Dazu eignen sich Joghurtbecher ganz besonders gut. Sicherlich möchten Sie das Parfait schon am Vortag zubereiten. Nehmen Sie es dann mindestens 1 Stunde vor dem Servieren aus dem Gefrierer und lassen Sie es im Kühlschrank leicht antauen. Denn Parfait bietet hartgefroren nur wenig Aroma.

Das festtägliche Dessert erfordert ein festliches Getränk: halbtrockener Champagner ist zu empfehlen.

zurück zur Dessert-Übersicht