Felsenwacholder

Der Stein mitsamt drei Wacholdern wurde im Juni 2009 von Ralf Beckers anlässlich seiner AK-Ausstellung in Krefeld erworben. Im Herbst 2009 erhielt er einen von Erwin Grzesinski gefertigten neuen Suiban. Bei der Noelanders Trophy Januar 2013 wurde ein neuer, blauer Suiban von Brian Albright entdeckt und natürlich mitgenommen.
Leider starb im Sommer 2013 einer der Wacholder infolge Trockenschadens ab. Im Frühjahr 2014 wurde ein neuer augenscheinlich ganz gleicher Wacholder angeflanscht. Ob die Operation geglückt ist, bleibt abzuwarten: Inzwischen sieht es so aus, als ob der "Neue" farblich nicht recht passt...

Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS zurück zur Bonsaiseite
zurück zur Bonsaiseite